Anwendungsbeispiel eines Plus6 Terminals

Zeiterfassung in Handwaresbetrieben mit Timemaster WEB

Wo gehobelt wird, fallen Arbeitszeiten an

Ob Schreiner, Bauunternehmen oder Ingenieurbüro: Für viele kleine und
mittelgroße Unternehmen aus diesen und vielen anderen Bereichen ist die exakte Erfassung der Arbeitszeiten ein Thema, das unter den Nägeln brennt. Und es tickt die Uhr …

Nach dem jüngsten Urteil des Europäischen Gerichtshofes müssen auch wohl bald deutsche Unternehmen die Arbeitszeit ihrer Mitarbeiter komplett erfassen (https://curia.europa.eu/jcms/upload/docs/application/pdf/2019-05/cp190061de.pdf)

Von Excel zu exakt: Eigentlich ein Relikt aus „alten“ Zeiten: In vielen Betrieben werden geleistete Arbeitszeiten noch täglich in Excel-Tabellen eingetragen oder ein Stundenbuch geführt. Die Probleme dabei sind offensichtlich: Die oft im Nachhinein gemachten (gerundeten) Angaben sind manchmal ungenau, müssen händisch eingesammelt, übertragen und kontrolliert werden. Das alles bringt zusätzlichen Aufwand und Kosten mit sich. Die Lösung kann eine Umstellung auf moderne Zeiterfassungssystem wie Timemaster WEB sein.

Klein, fein – und mein: Für Unternehmer oder verantwortliche Mitarbeiter für Personal und Arbeitszeiten sind eine Reihe von Fragen relevant: Welchen Funktionsumfang muß mein Zeiterfassungssystem haben? Kaufe oder miete ich? Was kostet es? Ist es cloud- oder rechnerbasiert? Für Timemaster WEB gilt: Mit dem Kauf und somit einmaligen günstigen Anschaffungskosten ab 399 € bekommen Sie genau das System, das Sie benötigen – nicht mehr und nicht weniger. Keine versteckten Kosten und keine Gebühr pro Mitarbeiter. Außerdem ist Timemaster WEB browserbasiert und kann von jedem beliebigen Rechner oder Smartphone aufgerufen werden.

Flexibilität als Standard: Unterschiedliche Kundenanforderungen bestehen nicht nur in Sachen Mitarbeiterzahl und Branche. Auch die Wünsche hinsichtlich Berechtigungen oder Möglichkeiten für die mobile Eingabe z. B. durch Außendienstler oder Mitarbeiter auf Montage können grundverschieden sein. Anwender haben hier durch das modulare Konzept und die umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten zur Arbeitszeitberechnung größtmögliche Freiheit für die Zeiterfassung ihrer Mitarbeiter. So bietet bereits das Basismodul viele Vorteile: Es beinhaltet neben dem Personalstamm für die Eingabe einer Reihe von Personaldaten, wie Personalnummer, Geburtsdatum und Eintrittsdatum auch die Zeitsaldenliste als zentrales Element der Auswertung. Optional stehen unterschiedliche Softwaremodule für die Zeiterfassung zur Verfügung – je nach Größe des Unternehmens und gewünschtem Funktionsumfang, wie z. B. das Sachbearbeiter-Modul für unterschiedliche Berechtigungen, Mitarbeiter-Web-Modul für Zeitbuchungen am PC-Arbeitsplatz oder App-Modul für die Zeiterfassung per Smartphone.

Demoversion kostenlos und anonym: Niemand möchte die Katze im Sack kaufen: Deshalb gibt es die Möglichkeit, Timemaster WEB kostenlos und unverbindlich zu testen. So haben potentielle Kunden schnell auf dem Schirm, ob es den individuellen Anforderungen entspricht. Gemeinsam mit dem kompetenten Service-Team können Kunden anschließend das maßgeschneiderte Paket an gewünschten Ausstattungsmerkmalen zusammenstellen. Einer glatten und exakten Erfassung der Arbeitszeiten steht dann nichts mehr im Wege.

Zurück

Hotline

Hotline zur Zeiterfassung

Wir stehen Ihnen persönlich Mo.-Do. von 08:00 bis 16:30 Uhr und freitags bis 15:30 Uhr zur Verfügung.

0491 6008-460

Angebotsformular

Angebotsformular

Füllen Sie das Angebotsformular aus. Wir melden uns gern bei Ihnen mit einem entsprechenden Angebot für unsere Zeiterfassungslösungen.

Demosoftware

Timemaster Demosoftware

Probieren Sie die Timemaster Zeiterfassung einfach online aus. So können Sie testen, ob die Software Ihren Erwartungen entspricht und noch gezielter Fragen stellen.